Dr. Gallus Joller

Rechtsanwalt | Partner

 


Kontakt
Telefon:  +41 41 417 40 05
Telefax:  +41 41 417 40 17
E-Mail:  joller @ trollerlaw.ch


Assistentin
Lisa Mayer

 

Dr. Gallus Joller (1969) trat 2001 in die Kanzlei Troller Hitz Troller ein und ist seit 2006 Partner.

Sein Studium absolvierte Gallus Joller an den Universitäten St. Gallen und Genf. Von 1994 bis 1997 arbeitete er als wissenschaftlicher Assistent am Institut für Europarecht, Wirtschaftsrecht und Rechtsvergleichung der Universität St. Gallen. Als Förderungsstipendiat des Schweizerischen Nationalfonds und der Max-Planck-Gesellschaft verfasste er am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Patent-, Urheber- und Wettbewerbsrecht in München seine Dissertation zum Kennzeichenrecht (1998/1999). Im Jahre 2000 erfolgte die Promotion an der Universität St. Gallen (HSG). Das Anwaltspatent erwarb er 2001.

Gallus Joller ist auf Immaterialgüterrecht und Lauterkeitsrecht spezialisiert, mit besonderem Fokus auf Marken-, Firmen- und Werberecht, Domainnamen-, Informationstechnologie-, Design-, Urheber- und Vertragsrecht. Er ist beratend tätig und vertritt Parteien vor Gericht. Gallus Joller unterstützt Klienten insbesondere bei der Entwicklung und Umsetzung von Schutzrechtsstrategien, Anmeldung von Marken und Designs, Lizenzierung sowie Rechtsdurchsetzung, einschliesslich Widerspruchs- und Löschungsverfahren sowie Zollüberwachung.

Er hinterlegt und verwaltet weltweit Marken und Designs.

Gallus Joller ist Mitglied mehrerer Fachvereinigungen, namentlich der Association Internationale pour la Protection de la Propriété Industrielle (AIPPI), der International Trademark Association (INTA), der European Communities Trademark Association (ECTA), MARQUES, der Ligue internationale du droit de la concurrence (LIDC; 2006-2017 Vorstandsmitglied CH), der Deutschen Vereinigung für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR), des Instituts für gewerblichen Rechtsschutz (INGRES) sowie des Luzerner und Schweizerischen Anwaltsverbandes.

Er hat zahlreiche Publikationen verfasst und referiert regelmässig an Fachveranstaltungen, insbesondere beim Anwaltskongress und den Weiterbildungstagen des Schweizerischen Anwaltsverbandes.

Gallus Joller spricht deutsch und englisch.
 

Empfohlen in folgenden Rankings:

  • WTR 1000 - The World’s Leading Trademark Professionals (Gold ranked individual for prosecution and enforcement/litigation): «Dynamic professional Gallus Joller is diligent and takes care of each matter proactively, making the client feel completely protected» (2018); «Excellent specialist trademark lawyer», «an authority on likelihood of confusion issues» (2017); «A leader of the next generation of trademark stars», «a go-to source for advice on non-traditional marks and trade dress» (2015), offers «a glittering courtroom track record and valuable counsel» (2013); «has earned much respect for his prolific success in the field», «is appreciated for “his impressive, hands-on approach”» (2011);
  • Chambers Europe, Intellectual Property: «strong expertise in trade marks», «also advises on IT matters, such as domain names, as well as advertising and licence agreements» (2018); «brilliant and highly recommendable», «praised for his commercial approach and his specialist knowledge of trade mark law» (2016); «singled out for his trade mark expertise, which he handles as part of a wide-ranging IP practice» (2014); «a well-known name in this field, with a practice that encompasses all IP areas, including IT and domain-name related matters» (2012); «advises on a range of trade mark, patent and copyright matters, as well as licensing agreements» (2011); «is making a name for his skill in trade marks and domain names» (2010);
  • Who’s Who Legal, Trademarks: «one of the best for trademark law», «highlighted for his “very clear and precise knowledge”. Peers commend the “very high standard” of his trademark prosecution work.» (2018); «very smart», «really good in trademarks» (2017); «a name that peers would “highly recommend” with regards to trademark work» (2016); «very talented», «prominent (…) due to his outstanding litigation skills» (2014); «has a broad trademarks practice which covers international filing, prosecution trademarks and designs»,  «hardcore litigator and respected prosecutor» (2013);
  • Legal500: «particularly recommended for trade mark litigation» (2017); «enjoys a very good reputation (…) for contentious trade mark issues» (2015); «well regarded for trade mark litigation and IT-related work» (2013); «recommended (…) in trade mark litigation» (2012);
  • Best Lawyers, Intellectual Property
  • Managing Intellectual Property, IP Stars
  • WIPR Leaders


Publikationen:

  • Verwechslungsgefahr im Kennzeichenrecht. Eine rechtsvergleichende Untersuchung der Anforderungen an die Unterscheidbarkeit von Kennzeichen im Marken-, Firmen-, Lauterkeits- und Namensrecht, Diss. St. Gallen, Schriften zum Medien- und Immaterialgüterrecht, Bern 2000 (Rezensiert von Simon, sic! 2000, 751 f.; David, SJZ 2001, 210 f.; Schneider, GRUR Int. 2001, 194 f.; von Linstow, GRUR 2000, 922; Steinbeck, MarkenR 2000, 406; Trettnak, ÖBl 2000, 192; Hennemann, MR 2001, Heft 3)
  • C. Baudenbacher/G. Joller, Bundesgericht erlaubt Parallelimporte, Schweizerische Zeitschrift für Wirtschaftsrecht (SZW) 1997, 91 ff. 
  • Zur territorialen Reichweite des Erschöpfungsgrundsatzes im Markenrecht. Silhouette einer Zwischenbilanz, Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht, Internationaler Teil (GRUR Int.) 1998, 751 ff.
  • R. Knaak/G. Joller, Die Beurteilung von Parallelimporten im schweizerischen Patent-, Urheber- und Markenrecht - drei aktuelle Grundsatzentscheidungen des Schweizerischen Bundesgerichts, Wettbewerb in Recht und Praxis (WRP) 2000, 1089 ff. 
  • Zur Verletzung von Markenrechten durch Domainnames - eine Standortbestimmung, Zeitschrift für deutsches, europäisches und internationales Markenrecht (MarkenR) 2000, 341 ff.
  • Gemeinfreie Begriffe in Domainnamen?!, Aktuelle Juristische Praxis (AJP) 2002, 947 ff.
  • National Domain Name Systems and Conflicts with Domestic Intellectual Property Rights Regimes - Switzerland (".ch"), in: Bettinger, Torsten (Ed.): Domain Name Law And Practice, An International Handbook, Oxford 2005, 741 ff.
  • Beschreibend oder anspielend? - Indizien für die Zulässigkeit von Wortabwandlungen als Marken, Zeitschrift für Immaterialgüter-, Informations- und Wettbewerbsrecht (sic!), Sondernummer 125 Jahre Markenhinterlegung, Zürich 2005, 47 ff.
  • G. Joller/R. Knaak, Gemeinschaftsrecht und Recht der Mitgliedstaaten - Österreich, in: Schricker, Gerhard; Bastian, Eva-Marina; Knaak, Roland (Hrsg.): Gemeinschaftsmarke und Recht der EU-Mitgliedstaaten, München 2006, 473 ff. 
  • Nationale Schutzsysteme - Schweiz (.ch), in: Bettinger, Torsten (Hrsg.): Handbuch des Domainrechts, Nationale Schutzsysteme und internationale Streitbeilegung, Köln/München 2008, 927 ff.
  • Kommentar zu Art. 3 MSchG (relative Ausschlussgründe, notorisch bekannte Marke, Abgrenzungsvereinbarungen), in: Noth, Michael; Bühler, Gregor; Thouvenin, Florent (Hrsg.): Markenschutzgesetz (MSchG), Bern 2009, 251 ff.
  • Immaterialgüterrecht, in: Fellmann, Walter; Poledna, Tomas (Hrsg.): Aktuelle Anwaltspraxis, Bern 2009, 665 ff.
  • Markenlizenzvertrag, in: Münch, Peter; Böhringer, Peter; Kasper, Sabina; Probst, Franz (Hrsg.): Schweizer Vertragshandbuch, 2. Aufl., Basel 2010, 1239 ff.
  • G. Joller/R. Frick, Immaterialgüterrecht, in: Furrer Andreas (Hrsg.): Aktuelle Anwaltspraxis, Bern 2011, 713 ff. 
  • P. Troller/G. Joller, Swiss chapter, in: Bereskin, International Trademark Dilution, Thomson Reuters, 2013 ed.; 2014 ed.; 2015 ed.; 2016 ed.; 2017 ed.
  • G. Joller/R. Frick, Immaterialgüterrecht, in: Furrer Andreas (Hrsg.): Aktuelle Anwaltspraxis, Bern 2013, 861 ff.
  • G. Joller/R. Frick, Immaterialgüterrecht, in: Hari, Olivier; Riske, Olivier (Hrsg.): Aktuelle Anwaltspraxis, Bern 2015, 651 ff.
  • Swiss Chapter , in: Bettinger, Torsten (Ed.): Domain Name Law And Practice, An International Handbook, 2nd ed., Oxford 2015, 891 ff.
  • G. Joller/R. Frick, Immaterialgüterrecht, in: Hari, Olivier (Hrsg.): Aktuelle Anwaltspraxis, Bern 2017, 339 ff.
  • Nationale Schutzsysteme - Schweiz (.ch), in: Bettinger, Torsten (Hrsg.): Handbuch des Domainrechts, Nationale Schutzsysteme und internationale Streitbeilegung, 2. Aufl., Köln 2017, 917 ff.
  • Kommentar zu Art. 3 MSchG (relative Ausschlussgründe, notorisch bekannte Marke, Abgrenzungsvereinbarungen), in: Noth, Michael; Bühler, Gregor; Thouvenin, Florent (Hrsg.): Markenschutzgesetz (MSchG), 2. Aufl., Bern 2017, 309 ff.
  • Markenlizenzvertrag, in: Münch, Peter; Böhringer, Peter; Kasper, Sabina; Probst, Franz (Hrsg.): Schweizer Vertragshandbuch, 3. Aufl., Basel 2018, 1387 ff.
  • div. Beiträge und Urteilskommentierungen in Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht, Internationaler Teil (GRUR Int.), Zeitschrift für Immaterialgüter-, Informations- und Wettbewerbsrecht (sic!), Österreichische Blätter für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (ÖBl.), Aktuelle Juristische Praxis (AJP), St. Galler Europarechtsbriefe (EU B) und European Law Reporter (ELR).